Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Nachhaltigkeitswoche: Mobil ohne Auto zur Kinder-Uni

oz

27. Oktober 2015

Die erste mehrtägige Themenveranstaltung dieser Art auf Rügen bietet Mitmach-Veranstaltungen zum Thema Ressourcenschonung

Rügen. Mit Auftaktveranstaltungen am Wochenende startete die erste „Rügener Woche der Nachhaltigkeit“ (die OZ berichtete). Bis zum kommenden Wochenende bieten zahlreiche Partner und Einrichtungen der Insel Führungen, Veranstaltungen und Spiele zum Thema „Nachhaltigkeit“ an. Die Woche endet mit einem Markt der nachhaltigen Alternativen Freitag und Sonnabend im Naturerbezentrum Rügen. Das dortige Naturlabor erhält zu diesem Anlass die Auszeichnung „Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“.

Wie es auf Rügen um die Nachhaltigkeit bestellt ist, beantworten in dieser Woche viele Einrichtungen und Unternehmen der Insel auf unterschiedlichste Weise. Interessierte können Bäume pflanzen, Ausstellungen besuchen, durch die einzigartigen Natur- und Kulturlandschaften der Insel wandern oder Mitmach-Werkstätten und Kinder-Uni besuchen. Am heutigen Dienstag bieten die Ranger des Biosphärenreservats für Kurzentschlossene einen von Weißer Flotte und Rasendem Roland gesponserten Tag unter dem Motto „Mobil ohne Auto“ an. Mit Rad, Schiff und Rasendem Roland geht es bereits um 9.15 Uhr ab Lauterbach mit der Weißen Flotte nach Baabe. Von dort folgen die Teilnehmer dem Ranger durch die Zicker Berge nach Göhren, von wo Räder und Radler per Zug zurück nach Putbus dampfen.

Am Infozentrum am Königsstuhl können Kinder die verschiedenen Ökosysteme des Nationalparks spielerisch beim Outdoor-Brettspiel „Kraxivity“ entdecken. Thema der Kinder-Uni ist heute „Ahoi, Ostsee-Detektive, Lust auf Mee(h)r“ und am Mittwoch „Wer heizt dem Klima ein? Voller Energie durch den Alltag!“. Anschließend gibt es eine Erlebnis-Rallye für „coole Kids durch Krax' Tagebuch“.

Ebenfalls am Mittwoch bieten jeweils um 9.30 Uhr Landesforst und Forstamt Rügen forstwirtschaftliche Wanderungen in Granitz, Sehlener Forst und auf dem Walderlebnispfad in Haide auf Ummanz an. Im Naturerbezentrum Rügen können Familien unterdessen in der Upcyclingwerkstatt lernen, Altstoffe kreativ zu verwerten.

Partner in diesem Nachhaltigkeitsprojekt sind unter anderem das Biosphärenreservat Südost-Rügen, Landesforst und Forstamt Rügen, Naturerbe Zentrum, der Rügen- Produkte-Verein und das Nationalparkzentrum am Königsstuhl. Das vollständige Programm findet sich unter

• www.ruegen.de/nachhaltigkeit

Startschuss

50 Insulaner und Urlauber machten mit, als die Nachhaltigkeitswoche in Hagen mit der Aufforstung des Klimawaldes Stubnitz ihren Anfang nahm.

Flüchtlinge aus Afghanistan und Mauretanien halfen beim Aufräumen des Putbuser Schlossparks: Auftakt Nummer zwei.

Nachhaltigkeitswoche-Mobil-ohne-Auto-zur-Kinder-Uni

Ranger des Biosphärenreservats führen durch faszinierende Landschaften der Insel.

Quelle:BRSOR



Impressum | Kontakt | Sitemap