Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


„Küstenputz 2017“ erfolgreich abgeschlossen – Sonderaktion zum 10-jährigen Jubiläum geht weiter

29. Juni 2017

In diesem Jahr haben sich fast 750 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Regionalen Schulen sowie dem Gymnasium der Insel Rügen an den vor 10 Jahren durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen ins Leben gerufenen Aktionen zum „Küstenputz“ beteiligt.

Wie in den vergangenen Jahren haben die Grundschüler gemeinsam mit den Rangern des Biosphärenreservates die Küsten und Strände von Müll und Unrat befreit.

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Grundschulen Mönchgut, Sellin, Putbus, Garz, Sassnitz und Binz befassten sich außerdem an 2 Projekttagen mit dem Thema „Meeresmüll“.

Nachdem die Kinder am 1. Projekttag die Belastung der Küsten mit Meeresmüll ermittelten, setzten sie sich am 2. Projekttag weiter mit den Gefahren, die durch die Vermüllung der Meere entstehen, auseinander. Fragen wie: „Woraus besteht der Meeresmüll?“ und „Wie gelangt der Müll ins Meer?“ beschäftigen die kleinen Forscher. Natürlich ging es auch darum herauszufinden, wie man Müll vermeiden kann. Dazu wurde fotografiert und analysiert.

Parallel waren alle Regionalen Schulen Rügens aufgerufen, eigene „Küstenputz“-Aktionen zu starten und mit entsprechenden Fotos zu belegen. Die Resonanz war groß. Allein an den Regionalen Schulen und am Gymnasium beteiligten sich fast 400 Schülerinnen und Schüler an den Müllsammelaktionen zum „Küstenputz“.

Alle an den diesjährigen „Küstenputz-Aktionen“ teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren herzlich eingeladen, an Abschlussveranstaltung am 29. Juni 2017 in der Grundschule Sellin teilzunehmen.

Hier präsentieren die Kinder und Jugendlichen die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten zum „Küstenputz“. Für die Schülerinnen und Schüler aus den Grundschulen gab es „Küstenputz-Medaillen“. Kleine Überraschungen und Präsente warteten als Dankeschön für die Teilnahme auf die Kinder und Jugendlichen.

Der diesjährige „Küstenputz“ ist eine Gemeinschaftsaktion von Biosphärenreservat Südost-Rügen, Nationalpark Jasmund und Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Die „Küstenputz“-Aktionen wurden finanziell durch den Tourismusverband Rügen, den Rotary Club Rügen, den Soroptimist Club Insel Rügen und den Landkreis Rügen unterstützt. Die kostenfreie Beförderung der an den „Küstenputz-Aktionen“ teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erfolgte durch die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR) und die Rügensche BäderBahn „Rasender Roland“.

Weitere Unterstützung kam vom Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und vom Naturerbe Zentrum Rügen. Die Kurverwaltungen Gager, Binz, Putbus, Göhren, Thiessow, Middelhagen und Sellin entsorgten wie in den vergangenen Jahren den anfallenden Restmüll.

Auch wenn die „Küstenputz-Aktionen“ in diesem Jahr abgeschlossen sind, geht der anlässlich des 10-jährigen „Küstenputz-Jubiläums“ gestartete Wettbewerb für die beste Schüleraktion für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse weiter. Noch bis zum 31. August 2017 können die Dokumentationen beim Biosphärenreservat Südost-Rügen in Putbus eingereicht werden.

Die besten Schüleraktionen werden prämiert. Als Belohnung ist eine Segeltour mit dem Traditionssegler Lovis rund um Rügen geplant.

Der Wettbewerb für die beste „Küstenputz-Aktion“ wird durch INSULA RUGIA e. V. als Projektträger veranstaltet und durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Mitteln der "BINGO-Umweltlotterie" gefördert.

Kuestenputz2017_Grundschule_Moenchgut 

Judy-Marie, Enno, Hermine und Cora aus der Grundschule Mönchgut beim Küstenputz in Thiessow



Impressum | Kontakt | Sitemap