Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


„Grünes Klassenzimmer“ - Putbusser Junior Ranger

oa

3. Dezember 2014

Putbus (DR).Die Kinderder Grundschule wollenzukünftig im Humboldthainauf den Spuren der Haselmausauch Unterricht im Freien genießen. In Vorbereitung des gemeinsam mit den Rangern desBiosphärenreservates und dem NABU Kreisverband Rügen entwickelten Projektes mussten die Schülerinnen und Schüler vor einigen Tagen jedoch feststellen, dass unachtsame Zeitgenossen ihre Gartenabfälle im „Grünen Klassenzimmer“ entsorgt hatten.

Nun hieß es für die Junior Ranger erst einmal aufräumen und den Müll entsorgen, bevor das Projekt beginnen kann. Durch die Kinder wurden schon acht Tüten Müll im weiteren Umfeld des Humboldthains zusammengetragen und von der Stadt Putbus entsorgt. Weitere Aktionen sind notwendig.

Das achtlose Verhalten einigerweniger hat die Junior Ranger sehr enttäuscht. Diesen Vorfallmöchte die Verwaltung desBiosphärenreservates zum Anlassnehmen, darauf hinzuweisen, dass weder Garten- noch Hausabfälle in der freien Naturentsorgt werden dürfen. Insbesondere geschützte Biotope sind durch die illegale Ablagerung von Abfällen stark gefährdet. Gerade diese Lebensräume stellen wichtige Rückzugsgebiete für seltene und oft gefährdete oder vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten dar.

Müll gehört in die Mülltonne oder in die dafür vorgesehenen Entsorgungsstellen, Gartenabfälle gehören auf den Kompostoder in die grüne Tonne. Darüberhinaus können Grünabfälle beim Eigenbetrieb für Abfallwirtschaft, Entsorgungsgebiet Rügen, auf dem Wertstoffhof in Samtens abgeben werden. Die Abgabe von Grünabfällen ist bis zu 40 kg sogar kostenfrei möglich. Durch Ihr richtiges Verhalten unterstützen Sie den Schutz der Umwelt und Natur und helfen den Putbusser Junior Rangern, ihr „Grünes Klassenzimmer“ aufzubauen.



Impressum | Kontakt | Sitemap