Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Fast 14.500 Fahrzeuge gezählt - diesjährige Verkehrszählung im Biosphärenreservat Südost-Rügen abgeschlossen

7. August 2015

In den vergangenen Tagen wurden die diesjährigen Verkehrszählungen im Biosphärenreservat Südost-Rügen abgeschlossen.

Am 22. und 26. Juli fanden die Erhebungen des Verkehrsaufkommens in der Hochsaison statt. Dabei wurden erstmals seit dem Beginn der Erhebungen fast 14.500 Kraftfahrzeugbewegungen im Bereich zwischen Baabe und Sellin festgestellt.

Das hohe Fahrzeugaufkommen war sicherlich auch den an diesem Tag herrschenden Witterungsverhältnissen mit kühlen Temperaturen und häufigen Regenschauern geschuldet. Die Urlauber haben den Tag für Ausflüge mit dem Auto in die nähere Umgebung genutzt. Hierauf deutet auch hin, dass am gleichen Tag mit etwa 2.100 Radfahrern nur etwa 80 Prozent der in den letzten Jahren häufig erhobenen Gesamtzahl erfasst wurden.

In diesem Jahr haben sich 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung des Biosphärenreservates an den seit 1993 jährlich durchgeführten Erhebungen beteiligt.

Die Verkehrszahlen der Vorsaison wurden bereits Ende März erfasst. Die Zählungen erfolgten jeweils an 2 Wochentagen, am Mittwoch und Sonntag, um die Verkehrssituation sowohl wochentags als auch am Wochenende zu erfassen. Gezählt wurde zwischen 6:00 und 20:00 Uhr an der B 196 am Mönchgraben in Baabe.

Zeitlich betrachtet, wurden an allen Zählpunkten die meisten Verkehrsbewegungen zwischen 10:00 und 12:00 Uhr sowie zwischen 16:00 und 18:00 Uhr erfasst. Hier wird ein unmittelbarer Zusammenhang mit den Ausflugsaktivitäten der Verkehrsteilnehmer gesehen.

Das hohe Verkehrsaufkommen, insbesondere in der Hauptsaison, stellt ein erhebliches Problem für die Natur und die hier lebenden und arbeitenden Menschen dar.

Die Verwaltung des Biosphärenreservates Südost-Rügen hat deshalb in den zurückliegenden Jahren zusammen mit den Kommunen und weiteren Partnern verschiedene Initiativen ergriffen, um den Individualverkehr zu reduzieren und damit negative Begleiterscheinungen zu mindern.

So wurde beispielsweise ein Infoblatt unter dem Titel „Mobil ohne Auto – der Natur ganz nah“ erarbeitet und herausgegeben. Es zeigt Gästen und Anwohnern, wie man das Biosphärenreservat mit Bus und Bahn, mit dem Schiff, per Rad und zu Fuß erkunden kann, ohne sein Auto zu nutzen.

Das Faltblatt ist kostenfrei in den Kurverwaltungen und Touristeninformationen sowie im Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen erhältlich. Eine Onlineversion finden Sie unter http://www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de/de/willkommen/veroeffentlichungen.

Verkehrszählung_2014

Hohes Verkehrsaufkommen am Kreisverkehr zwischen Baabe und Göhren in der Sommersaison



Impressum | Kontakt | Sitemap