Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Ein Futterbäumchen für Tiere desWaldes

oz

17. Dezember 2014

Am Sonnabend wird im Granitzhaus am Jagdschloss „Lüttenweihnachten“ gefeiert.

Binz. Unter dem Motto „Lüttenweihnachten — Weihnachten für die Tiere“ lädt das Biosphärenreservat Südost-Rügen Einwohner und Gäste am Sonnabend, dem 20. Dezember, von 15 bis 17 Uhr ins Info-Zentrum Granitzhaus am Jagdschloss ein.

In Zusammenarbeit mit dem Jagdschloss Granitz, dem Forstamt Rügen, dem Landschaftspflegeverband Rügen und dem Verband Insula Rugia möchte das Biosphärenreservat auf ganz eigene Weise auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Dabei sollen die Anliegen und Ziele des Schutzgebietes im Vordergrund stehen: Schutz, Erhalt und Entwicklung der Natur gemeinsam mit den Menschen. Deshalb soll symbolisch und in Wertschätzung der Natur ein Weihnachtsbaum für die Tiere des Waldes in der Granitz geschmückt werden.

Die Anreise zum Granitzhaus kann mit dem Rasenden Roland oder dem Jagdschloss-Express individuell erfolgen. Geführte Rangerwanderungen zum Granitzhaus beginnen um 14.40 Uhr am Kleinbahnhof Binz und um 14.35 Uhr am Haltepunkt Jagdschloss Granitz. Die Jagdhornbläsergruppe Windland Wittow begrüßt die Gäste. Im Ausstellungszentrum kann gebastelt werden. Das Lernmobil der Landesforst steht hier zur Verfügung. Boris Hruschka wird die Geschichte „Lüttenweihnachten“ von Hans Fallada und andere Weihnachtsgeschichten vorlesen.

Um 16.45 Uhr beginnt das Schmücken des Weihnachtsbaumes in Begleitung der Jagdhornbläsergruppe Windland Wittow. Im Granitzhaus werden Kaffee, Tee, Kuchen, Waffeln und anderes Gebäck gereicht.

Glühwein, Punsch, Wildschwein vom Grill und Bratwurst können bei Fackel- und Feuerschein genossen werden. Und die Kinder backen sich Stockbrote am Feuer.

Rückweg individuell. Der Jagdschlossexpress fährt um 17.15 Uhr kostenfrei das letzte Mal in Richtung Binz.



Impressum | Kontakt | Sitemap