Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


„Deutsche Alleenstraße im Biosphärenreservat – lückenfrei“ Projekt startete im Biosphärenreservat Südost-Rügen

19. Oktober 2015

Am 17. Oktober 2015 startete das Projekt „Deutsche Alleenstraße im Biosphärenreservat – lückenfrei“.

Im Rahmen der diesjährigen „Tour d‘ Allee“ hat der Staatssekretär für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Peter Sanftleben, gemeinsam mit Bürgermeister Reinhardt Liedtke und Thomas Möller, Fachbereichsleiter der Stadt Putbus, sowie mit weiteren Repräsentanten der Region bei einem Zwischenstopp in Nadelitz an der L 29in einem symbolischen Akt neue Alleebäume gepflanzt.

Das Projekt „Deutsche Alleenstraße im Biosphärenreservat – lückenfrei“ geht auf eine Initiative des Beirates des Biosphärenreservates zurück. In der ersten Phase des Projektes werden insgesamt 61 neue Alleebäume im Bereich der Stadt Putbus gepflanzt. 43 neue Bäume wurden aus Mitteln des Alleenfonds Mecklenburg-Vorpommern finanziert, für weitere 18 Bäume konnte der Radsportverein „Tour d‘ Allee“ Rügen e. V. Spender gewinnen.

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen engagiert sich seit seiner Gründung vor 25 Jahren aktiv für den Schutz und die Erhaltung der Alleen Rügens. Der Start des Projektes erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Radsportverein Tour d‘ Allée Rügen e.V., der Stadt Putbus und der Gemeinde Ostseebad Sellin.

Hintergrund:

  • Alleen sind landschaftsprägende Elemente und Kulturerbe. In MV durch die Landesverfassung geschützt.
  • In Sellin wurde 1992 Grundstein für die Deutschen Alleenstraße durch Ausweisung des ersten Teilstückes gelegt
  • Deutsche Alleenstraße erstreckt sich von Sellin bis zum Bodensee – 2900 km
  • Auf Rügen durchquert die Deutsche Alleenstraße das Biosphärenreservat Südost-Rügen; Streckenlänge 21 km, Anzahl Alleebäume 2383 + 401 an begleitenden Radwegen
  • Strecke hat kulturhistorische Bedeutung als „Alte Bäderstraße“
  • Insgesamt Alleenbestand im Biosphärenreservat Südost-Rügen: 13183 Bäume (Altbäume: 6554, Neupflanzungen seit 1990: 6513)
  • Pflanzaktionen in Alleen sollen fester Bestandteil des unter dem traditionellen Namen „Tour de Allee“ stehenden Radevents auf Rügen werden

 

 Start-Alleenprojekt_Biosphaerenreservat

Thomas Möller, Reinhardt Liedtke (verdeckt), Elke Thiele, Olaf Ludwig, Jan Trenkmann, Amtsleiterin Cathrin Münster, Staatssekretär Dr. Peter Sanftleben, Herbert Trilk und Jörg Strenger (v. l.) beim Pflanzen der neuen Alleebäume



Impressum | Kontakt | Sitemap