Deutsche Website English Website Français Website Kontakt


Am Umwelttag im Biosphärenreservat Südost-Rügen unterwegs

13. Juni 2016

Insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler der 7. und 9. Klassen des Bergener Förderzentrums Klaus Störtebeker waren anlässlich des diesjährigen Umwelttages mit den Rangern des Biosphärenreservates auf Entdeckungstour.

Die 7. Klasse ging auf Exkursion in das Naturschutzgebiet der Baaber Heide. Auf einer GPS-geführten Schnitzeljagd unter dem Motto „Voller Energie durch die Natur“ erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr über das Biosphärenreservat Südost-Rügen, die Besonderheiten der Küstenlandschaft, die Tiere und Pflanzen des Naturschutzgebietes, aber auch über nachhaltige Wirtschafts- und Nutzungsformen in der Region. Teamgeist und Entdeckerlust waren gefragt. Die GPS-Tour „Voller Energie durch die Natur“ wurde in einem Kooperationsprojekt von Biosphärenreservat Südost-Rügen, Bioenergieregion Rügen, Forstamt Rügen, Landkreis Vorpommern-Rügen und Tourismuszentrale Rügen entwickelt.

Für die Neuntklässler ging es nach Pastitz und Posewald. Die Schülerinnen und Schüler besuchten die Biogasanlage und erfuhren während einer Führung durch den Geschäftsführer, Herrn Tophoff-Kaup, wie pflanzliche und tierische Reststoffe durch Mikroorganismen in nutzbare Wärme- und Elektroenergie umgewandelt werden. Die im Umwandlungsprozess anfallenden festen Endprodukte können außerdem als Dünger verwendet werden.

Danach ging es in den benachbarten Landwirtschaftsbetrieb nach Nadelitz. Das dort ansässige Unternehmen, der Landwirtschaftlicher Betrieb Lauterbach GmbH & Co KG, nutzt die bei der Vergärung in der Biogasanlage anfallenden Feststoffe als Pflanzendünger auf seinen Feldern. Die Schülerinnen und Schüler lernten auf einer anschließenden Betriebsführung mehr über die in der modernen Landwirtschaft anfallenden Arbeiten und ablaufenden Prozesse.



Impressum | Kontakt | Sitemap